> Zurück

Mitreissender Tanz um die Welt (GeneralAnzeiger, 19. Mai 17)

General Anzeiger 30.05.2017

Vor dem zum Thema passenden Bühnen-Background mit im Scheinwerferlicht glitzernden CDs sorgte die Juniorband Windissimo unter der Leitung von «Eintracht»-Ehrendirigent Markus Fankhauser mit «Of Singers and Dancers» aus Schottland und mit dem «Tango Argentino» für einen rassigen Auftakt. In Kombination mit der «grossen» Musikgesellschaft erklang hierauf unter der Direktion von Vizedirigent Roman Wernli Gloria Estefans Hit «Let’s get loud». Die Fortsetzung des Programms stand sodann ganz im Zeichen der «Eintracht». Dabei spannte sich der Bogen im ersten Konzertteil von «Time of my Life» aus dem Kultfilm «Dirty Dancing» über Kompositionen wie «Let’s do the Jive», «Saturday Night Fever» und «The Second Waltz» des russischen Tonschöpfers Dmitri Schostakowitsch bis hin zum Volkstanz-Evergreen «Kalinka» seines Landsmannes Gennady Puchkow.

Unter der souveränen Stabführung von Dirigent Pascal Gruber erbrachten die rund 40 Instrumentalisten eine eindrückliche Leistung. Nach der Pause begeisterten sie mit dem Tango «La Cumparsita», dem Medley «Charleston forever», der temperamentvollen süditalienischen «Tarantella» und dem irischen Tanzact «The Lord oft the Dance». Die vom Publikum dank kräftigem Applaus erreichten, hochwillkommenen Zugaben – «Zorba the Greek» von Mikis Theodorakis, «Memories of Sao Paulo» von Walter Schneider und Heinz Binders Marsch «Schinzenaco» – bildeten den Ausklang des rund anderthalb Stunden dauernden Programms. Obwohl dieses buchstäblich in die Beine fuhr, wagte es niemand aus den Besucherreihen, einen Tanz aufs Parkett zu legen. «Eintracht»-Präsident Philip Wernli bedankte sich in erster Linie bei den drei Dirigenten, dem vereinsinternen Ansager-Duo Daniela Rey und Ruedi Stähli sowie bei den Musikanten. Zudem wies er auf kommende Anlässe hin. Seinen Ausführungen zufolge wird die MG Eintracht Windisch am Wochenende vom 10./11. Juni am Aargauischen Musiktag in Tägerig teilnehmen, am 1. Juli am Jugendfest in Hausen mitwirken und am 5. November in der reformierten Kirche Windisch konzertieren.