> Zurück

Jahreskonzert 2016

Erni Rahel 02.05.2016

Am Wochenende vom 30. April und 1. Mai 2016 fanden in der Dorfturnhalle Windisch die „Vindonissa Games 2016“ statt. Die Eröffnung gestaltete traditionsgemäss der musikalische Nachwuchs. Die Juniorband Windissimo unter der Leitung von Markus Fankhauser präsentierte souverän zwei Stücke, bevor sie mit der Musikgesellschaft Eintracht Windisch „Hand in Hand“ die offizielle Eröffnungsmelodie der Olympischen Spiele 1988 in Seoul zum Besten gaben. Unter grossem Applaus gab die Juniorband anschliessend die Bühne frei für die Einträchtler.

Lukas Flury führte das Publikum mit amüsanten Wortspielen durchs Programm. Mit „The Gamer“ erzählte die MGE die Reise eines Jungens durch virtuelle Welten und Kontinente. Ein erstes Highlight im Programm folgte sogleich: im Stück „Slidestream“ brillierte das Posaunenregister mit einem Solostück und erntete dafür grossen Applaus! Ruhiger ging es anschliessend mit dem ausdrucksstarken, melodiösen Stück „Anthem“ aus dem Musical „Chess“ (deutsch „Schach“) weiter, welches von einem russischen und einem amerikanischen Schachspieler zur Zeit des eisernen Vorhangs handelt. Vor der Pause hörte das Publikum die pompöse Melodie „Road to Success“, welche die Gewinner der Olympischen Spiele 2008 in Peking jeweils zur Siegerehrung begleitete. Nochmals zurück zu den Olympischen Spielen 1988 ging es nach der Pause mit „The Olympic Spirit“, bevor die Eintracht das Publikum mit den Melodien aus James Bonds „Casino Royale“ zu begeistern vermochte. „Super Mario Bros.“ entführte manch ein Zuhörer zurück in seine Jugendzeit, als das beliebte Gameboy-Spiel rund um den Sanitärinstallateur Mario in fast jedem Kinderzimmer zu finden war. Mit „The Lego ® Movie – Everything Is Awesome“ beendete die Musikgesellschaft Eintracht das offizielle Konzertprogramm. Der tosende Applaus veranlasste Dirigent Pascal Gruber jedoch dazu, das Publikum mit zwei Zugaben zu unterhalten.

Tolle Stimmung kam im Anschluss ans Konzert auch in der Bar im Untergeschoss auf. Die junge Live-Band „Major Nine“ vermochte die Besucher zu begeistern!

An dieser Stelle sei allen Helfern, Sponsoren und dem zahlreich erschienenen Publikum nochmals herzlich gedankt.