> Zurück

Ein rundum gelungenes Jahreskonzert!

Erni Rahel 04.05.2015

Das traditionelle Jahreskonzert vom 2. und 3. Mai vermochte das Publikum wieder zu begeistern! Unser musikalischer Nachwuchs – die Musig Würm – unter der Leitung von Markus Fankhauser präsentierten zur Eröffnung ihr grosses Können und ernteten dafür grossen Applaus.

 

Getreu dem Motto „Luegid vo Bärg und Tal“ bestieg die Eintracht sodann mit „Everest“ bereits den ersten Gipfel. Souverän und charmant führte Markus Weck das Publikum anschliessend über den Atlantik an den Rhein, wo mit „Basel Impressions“  Eindrücke aus der Rheinstadt musikalisch dargestellt wurden. Nicht lange konnte das Publikum am Rheinufer verweilen, schon wurden sie von einer Dreierseilschaft, den Solisten Ruedi Stähli, Peter Vismara und Roman Wernli, mit der „Bergsteiger Polka“ wieder hinauf in die schöne Bergwelt mitgenommen. Das Solostück für Euphonium vermöchte das Publikum zu begeistern, die Solisten wurden mit einem grossen Applaus gefeiert! Traditionelle, ja fast mystische Klänge liess Peter Humm als Solist auf dem Flügelhorn im anschliessenden „Swiss Mountain Song“ erklingen. Eine wunderschöne Interpretation des traditionellen Schweizer Liedes „Lueget vo Berg und Tal“, bei dem auch Talerschwinger nicht fehlen durften! Mit dem anschliessenden Stück „Übere Gotthard flüge d Bräme“ wurde das Publikum in die wohlverdiente Pause mitgenommen, in der wiederum Lose für die äusserst reichhaltige Tombola verkauft wurden.

Nach der Pause startete die Reise in exotischeren Gefilden. Das Publikum wurde mit dem rassigen und anspruchsvollen Stück „Zambezi“ an den viertlängsten Strom Afrikas mitgenommen, bevor die Reise wieder zurück in die europäische Bergwelt führte. Mit „Bergwerk“ von Reinhard Fendrich kamen die Fans vom deutschsprachigen Schlager auf ihre Kosten und so manches Herz wurde im Saal zum Schmelzen gebracht. Die nächste Herausforderung für die Einträchtler liess nicht lange auf sich warten. „Adventure!“ von Markus Götz verlangte von den Musikern viel Können ab, und auch der „Gemmi Marsch“ zeigte das grosse musikalische Können der Einträchtler. Die Zuhörerinnen und Zuhörer konnten sich anschliessend auf der gemütlichen Flussfahrt durch die Weiten Russlands mit dem altrussischen Walzer „Amurwellen“ erholen. Mit „Mountain Rock“ und einem hervorragenden Solopart von Eva Büchli auf dem Tenorsaxophon beendete die Eintracht das offizielle Konzertprogramm. Von der Bühne entlassen wurden die Musikantinnen und Musikanten jedoch vom Publikum nicht, bevor sie zwei Zugaben zum Besten gegeben hatten. Der äusserst anspruchsvolle „MGB Marsch“, welcher für die Matterhorn Gotthard Bahn komponiert wurde sowie „Heaven“ der Schweizer Rockband Gotthard bildeten den Abschluss des diesjährigen Konzertes.

Tolle Stimmung kam im Anschluss ans Konzert auch in der Bar im Untergeschoss auf. Die junge Live-Band „Major Nine“ vermochte die Besucher zu begeistern! Ein herzliches Dankeschön an die Nachwuchsmusiker für ihre tolle Live-Session!

An dieser Stelle sei auch allen fleissigen Helfern - namentlich den Schwellbaumschränzern für den Service am Samstag sowie Angehörigen und Bekannten für ihre Einsätze am Samstag und Sonntag - Sponsoren und dem sehr zahlreich erschienenen Publikum nochmals herzlich gedankt.

Hier geht's zum Fotoalbum auf Flickr